- Mecklenburger Backstuben

Unser Presse-Bereich

Die vielfältigen Aktivitäten und die Dynamik der Mecklenburger Backstuben stoßen auch in den Medien auf großes Interesse. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl aktueller Presseberichte.

Sie haben etwas über uns gelesen, das Sie hier nicht finden?
Wir freuen uns über Ihre Post!

Ansprechpartnerin:

Frau Dr. Susanne Curth
E-Mail: presse@meckback.de

Auch auf dem Sport Team Cup in Klein Lukow erreichten unsere Backstuben Kickers wieder einen Platz auf dem Siegertreppchen.

Weiterlesen
 

Es reicht schon lange nicht mehr, nur mit Anzeigen oder Flyern nach Auszubildenden zu suchen. Um gute Schulabgänger für ein Unternehmen zu interessieren, braucht es viel Einsatz, Ideenreichtum sowie einen hervorragenden Ruf als Ausbilder. Und den hat die Mecklenburger Backstuben GmbH.

Weiterlesen
 

Am Samstag, 02.07., fand der alljährliche Brezel-Cup auf dem Sportplatz in Abtshagen statt. Los ging es um 12 Uhr. Acht Bäcker-Mannschaften waren angereist, um sich den heißbegehrten Titel zu erkämpfen. Die Backstuben-Kickers, Fußballmannschaft der Mecklenburger Backstuben, erzielten dabei einen erfolgreichen dritten Platz.

Weiterlesen
 

Christina und Annika vom Schulcampus in Röbel nehmen nun schon das dritte Jahr in Folge am Girls‘ Day teil. Beide sind 16 Jahre alt und besuchen die 10. Klasse des Gymnasiums. Sie finden es interessant, was die regionalen Unternehmen so machen und freuen sich über die Möglichkeit, an diesem Tag praktische Einblicke zu bekommen. Heute waren es die Mecklenburger Backstuben, bei denen die beiden reinschnuppern durften.

Weiterlesen
 

In Erinnerungen schwelgen ist eigentlich nicht so sein Ding, doch heute hat Günther Neumann allen Grund dazu: Die Mecklenburger Backstuben GmbH feiert ihren 25. Geburtstag. Und wenn Geschäftsführer Neumann deshalb ausnahmsweise einmal 25 Jahre zurück blickt, fallen ihm mit als erstes die vielen wichtigen Männer mit Hüten, Mänteln und großen Koffern ein, die mit dem Hubschrauber neben dem alten Firmensitz landeten und sich die damalige „Großbäckerei“ einverleiben wollten.

Weiterlesen